SOS-BERUFSAUFBILDUNGSZENTRUM PRÄSENTIERT LEBENSGESCHICHTEN

FOTO: Die SOS-Berufsausbildungs-Wanderausstellung, konzipiert von der Schleuse01, wird im Rahmen dieses Projektes auch gezeigt.

Der Februar steht in der Galerie des Rathaus Mitte ganz im Zeichen des SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin vom SOS-Kinderdorf e.V. und des Projektes „Initiativen in der Nachbarschaft“. Dabei gibt es viel zu entdecken: Vom kleinen Blumenladen bis zur großen Druckerei – die Ausstellung zeigt auf der einen Seite eindrucksvoll die Portraits von sieben Unternehmensinhabern aus Mitte. Gleichzeitig wird den Besuchern auf der anderen Seite ein Einblick in die wichtige Arbeit der SOS-Berufsausbildungszentren in Deutschland und der Welt geboten.

Das Projekt „Initiativen in der Nachbarschaft“ wurde 2011 im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „STÄRKEN vor Ort“ durchgeführt. Eine Förderung erhielt das Programm vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union. Jugendliche Teilnehmer des SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin haben hierfür über zehn Monate die unterschiedlichsten Entwicklungsgeschichten von kleinen und großen Firmen aus dem Wedding und aus Moabit erforscht, Interviews geführt, Fotos angefertigt und diese als Plakate aufbereitet. Das Einzigartige an dem Projekt ist die kulturelle Vielfalt: Ein Großteil der ausgewählten Betriebe wurde von Menschen mit Migrationshintergrund aufgebaut. Es sind Menschen aus dem Bezirk, die mit ihrem Mut und ihrer Initiative zum aktiven Leben im Wedding beitragen. Für die Jugendlichen, die oftmals auch aus anderen Kulturkreisen kommen, war es ein spannender Einblick in die Phasen der Selbständigkeit. Die Offenheit der Unternehmensinhaber beeindruckte die jungen Menschen.
Sich einem solchen Thema zu stellen, Ideen zu entwickeln und diese letztlich erfolgreich umzusetzen ist eine große Leistung der beteiligten jungen Menschen, die oftmals noch am Anfang ihres Berufslebens stehen und dabei besondere Unterstützung benötigen. Jugendliche beruflich zu fördern und zu qualifizieren ist seit über 16 Jahren Schwerpunkt des SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin. Diese wichtige Aufgabe leisten in Deutschland neben der Einrichtung des SOS-Kinderdorf e.V. in der Hauptstadt auch Institutionen in Kleve, Saarbrücken, Nürnberg und Detmold. In der Ausstellung wird die Bedeutung der SOS-Berufsausbildungszentren anschaulich und lebendig präsentiert. Bei ihrer Entdeckungstour erwarten die Besucher spannende Hintergrundinformationen, Fotoimpressionen und Interviews mit Auszubildenden.

Veranstaltungshinweis:
Ausstellung des SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin zum Projekt „Initiativen in der Nachbarschaft“ und zur Arbeit der SOS-Berufsausbildungszentren des SOS-Kinderdorf e.V.  und weltweit

Termin: Februar 2013, werktäglich während der Geschäftszeiten

Ort: Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin (offene Galerie im 1. OG)

zurück